Geschichte

 


Da unser Qualitätsjournalimus die Angewohnheit hat Aussagen bestimmter Persönlichkeiten zu verschweigen oder etwas verdreht  wiederzugeben hier eine kleine Sammlung mit Übersetzungen: 

 

 

DeRu
Russland-Putin-Reden

  

 

Syrien Infos
Assad-Syrien-Bürgerkrieg Infos

 

 

Alexis Tsipras’ “Griechische Bevölkerung soll entscheiden”

 

 

IRAN
Amadinedschad 2010 - UNO
Kuba
Ein paar Fakten zu Kuba

 Informationen zu ABC Waffen und was sie anrichten 

    

 

ABC Waffen
Informationen zu ABC Waffen

 Friedlicher Widerstand - wie? Eine Kleine Anleitung    

 Eine Liste der US-amerikanischen Segnungen für die Welt seit 1945 - "Der Mord beim Demokratieexport" 

 

Pentagon
Bild: Bernd Wachtmeister/pixelio.de

 

 

 

Info's zu Gender Manipulation  

YouTube Kanal

 

 

 

 

 

 

 

 


Vkontakte
Klick für Artikel & Neues auf meiner VK Sundrus Community =>


Wer ein echtes Anliegen hat sollte seinen Kopf lieber zum Denken statt dem Tragen eines Partyhutes nutzen. 

Sollte es sich aber mal nicht vermeiden lassen ist hilfreich wenn die eigentliche Intension noch erkennbar ist und nicht im Dunst der Anbiederung unsichtbar wird.

 

 

 

 

Die persönliche Fehde von SZ-Reportern und  Grünen gegen die Bürger von Hoyerswerda und Bautzen


Im deutschen Sprachgebrauch gibt es das Sprichwort “Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.” Nach dem zweifelhaften Genuss des Artikels http://www.sz-online.de/sachsen/die-hochburgen-rechter-straftaeter-3474780.html der SZ würde ich den verantwortlichen Reportern dieses Sprichwort folgenderweise angepasst ans Herz legen:

“Nutze keine Statistik deren Inhalt du auf Grund mangelnder Fähigkeiten nicht zu deuten in der Lage bist!”

Aber beginnen wir von vorn. Es begab sich vor nicht allzu langer Zeit das ein “GRÜNER Mensch”, seines Zeichens innenpolitischer Sprecher der Grünen in Sachsen, eine Anfrage an die Staatsregierung stellte, wo in Sachsen wohl die meisten bösen Rechten zu finden wären. Aus deren Antwort (siehe unten) wurde dann von ihm und einem SZ-Reporter in scheinbar etwas hilfloser Weise das folgende geschlussfolgert:

” Bautzen und Hoyerswerda stehen im besonderen Fokus von Staats- und Verfassungsschützern. In den beiden Städten liegt die Zahl rechtsmotivierter Tatverdächtiger deutlich höher als im sächsischen Durchschnitt. “  Quelle SZ-Online

Ob es sich dabei nur um eine Leseschwäche oder eine bewusste Lüge handelt wage ich nicht zu beurteilen. Fakt ist aber das an keiner Stelle des Papiers von einem Fokus des Staats- und Verfassungsschutzes auf Bautzen oder Hoyerswerda die Rede ist. Kann es sein das sie die Menschen dort einfach am wenigsten mögen? Auch die gewählte Überschrift ist bereits eine Diffamierung der Bautzner und Hoyerswerdaer Bürger da im Schreiben der Staatsregierung ausdrücklich nur von Zahlen Tatverdächtigter die Rede ist, welche von ihnen sogleich zu “rechten Straftätern” umdefiniert werden. Ist den Grünen und den Propagandaschreibern der Unterschied nicht klar?


Ebenfalls erstaunlich sind die an den Tag gelegten Statistik-Fähigkeiten dieser Menschen. Obwohl im Antwortschreiben nur Absolutzahlen und keine statistischen Durchschnittszahlen auftauchen meinen sie aus diesen für Hoyerswerda und Bautzen die Zahlen rechts motivierter Tatverdächtiger als “deutlich höher als im sächsischen Durchschnitt” einordnen zu können.

Wissen die was das ist? Durchschnitt. Oder kam das in ihren wahrscheinlichen Hauptwahlfächern an der Schule, Musik und Kunst, nicht vor?  

Versuchen wir es mal, ganz Grob.

Hoyerswerda - 33.843 Einwohner – 31 Tatverdächtige = 0.091%

Bautzen – 39.845 Einwohner – 30 Tatverdächtige = 0.075%

Macht man dies für eine Menge weiterer Orte in Sachsen erhält man eine Menge von Städten und Zahlen.

Dresden = 0.046% / Leipzig = 0,040% / Freital = 0,24% / Meißen = 0.097% / Chemnitz = 0,052% /  Freiberg = 0,067% / Pirna = 0,97% / Heidenau = 0,18% / Radeberg = 0,05% / Riesa = 0,067% /  Görlitz = 0,056% / Leisnig = 0,23% / Döbeln = 0,087%

Sortiert diese Zahlen nach Größe stellt man fest das sich sowohl Hoyerswerda als auch Bautzen irgendwo im Mittelfeld befinden. Hm, doch nur Hass auf Menschen aus Bautzen und Hoyerswerda?


   

Aber schauen wir weiter. Auch die nächste Behauptung der SZ-Online sowie des “GRÜNEN Menschen” ist eine glatte Lüge:

“Die Statistik zeige, dass die Zahl der Tatverdächtigen in Orten mit rassistischen Krawallen oder einer starken Naziszene besonders hoch sei, ...“ Quelle SZ-Online

Nirgendwo im Papier der Staatsregierung (siehe unten) ist eine Auflistung von Orten rassistischer Krawalle oder starker Naziszenen zu finden, geschweige denn ein Bezug zu Tatverdächtigen-Zahlen selbiger. Warum behaupten sie das dann einfach? Schon gewöhnt ans Lügen?


Schauen wir uns jetzt mal die Qualität besagter rechter Straftaten an. Das waren sicher brutale Übergriffe bei welchen viele unbescholtene Bürger zu Schaden kamen. Nö. Die Statistik zeigt das es sich bei fast 50% selbiger um das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen handelte.  

Aua. Ja das ist strafbar, ich muss aber eingstehen das hierdurch eher ganz selten ein Bürger zu Schaden kommt. Schauen wir mal bei Wikipedia:  


Das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist nach dem deutschen Strafrecht ein Vergehen, das in § 86a StGB geregelt ist. Bei diesem Staatsschutzdelikt handelt es sich um ein abstraktes Gefährdungsdelikt, das heißt, der Tatbestand des Deliktes ist schon dann erfüllt, wenn das geschützte Rechtsgut gefährdet ist; eine Verletzung des Rechtsgutes ist nicht erforderlich. Geschützte Rechtsgüter sind hier der demokratische Rechtsstaat und der politische Friede. Es soll der Eindruck verhindert werden, dass es eine rechtsstaatswidrige Entwicklung gebe, in der verfassungsfeindliche Bestrebungen in der durch die Kennzeichen symbolisierten Richtung geduldet werden würden. Die konkrete Absicht zur Unterstützung ist nicht notwendig


Puh. Also genau betrachtet ist der Straftatbestand also nur das reine Verwenden entsprechender Kennzeichen ohne das eine Unterstützung selbiger seitens des Tatverdächtigen gegeben sein muss. Im Umkehrschluss heißt das aber auch das sich aus diesem Straftatbestand keine politisch rechte Motivation des Tatverdächtigen herleiten lässt, somit wieder nur eine Unterstellung ist. Würde ich also beispielsweise diesen GRÜNEN Menschen nehmen, ihm unbemerkt ein Hakenkreuz anheften und durch Bautzen laufen lassen, würde er selbst nach seiner Logik als rechter Straftäter die nächste Statistik bereichern. Na dann.

Dateidownload
Antwort Staatsregierung
6_Drs_5324_1_1_1_.pdf [ 394.7 KB ]

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 



   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


     

Letzte Änderung: 23.08.2016

 

 

Alternative Medien:

 


 

 

 

 

 

Russische Seiten auf deutsch:


 


 

Iranische Seite auf deutsch:

 

 

 

 

 

 

 Besucher seit 06.11.2014

 

140599