Was ist Faschismus?

„Faschismus (von ital. fascio, „Rutenbündel“) war zunächst die Eigenbezeichnungeiner politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italienvon 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorischesRegierungsystem trug .

Ab den 1920erJahren wurde der Begriff für alle extrem nationalistischen, nach dem Führerprinziporganisierten antiliberalen und antimarxistischen Bewegungen, Ideologien oderHerrschaftsysteme verwendet, die seit dem Ersten Weltkrieg die parlamentarischenDemokratien abzulösen suchten. Die Verallgemeinerung des Faschismus-Begriffsvon einer zeitlich und national begrenzten Eigenbezeichnung zurGattungsbezeichnung einer bestimmten Herrschaftsart ist umstritten, besondersfür den Nationalsozialismus in Deutschland. „

Quelle: Wikipedia

 

Ausgehend von diesen geschichtlichen Definitionen würdeich für die heutige Zeit daher folgende Begriffsbestimmung treffen:

 

Faschismus ist eine klassenübergreifendeBewegung welche meist durch eine Neu-oder Wiedergeburt einer Gesellschaft, eines Staates und einerherrschenden Kultur die aktuelle, als Phase der Dekadenz und Degeneration empfundene Situation ablösen will. Er ist dabei durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet, wobei Punkt 1 & 2 zwingend vorliegen müssen um von Faschismus zu reden.

 

1.     Extremer Nationalismus oder Volks- oder Gruppenzugehörigkeitbei gleichzeitiger Zwangsassimilation oder Ausgrenzung der anderen Minderheiten/Gruppeninnerhalb des Systems. Da die dem Faschismus anheimgefallene kulturelle Identitätfür  Überlegen erklärt wird, werden alleals nicht dazugehörig deklarierten als minderwertig diffamiert.

2.     Maßnahmen der Diskriminierung und Verfolgung gegen alleals außerhalb dieser Gemeinschaft betrachteten. Die diesen identitätsgebenden kulturellenTraditionen und Lebensweisen, bis hin zur Sprache, werden unterdrückt oder verboten.

3.     Ein politisches System mit Totalitätsanspruch sowieEinheitspartei, das auf der Symbiosevon Partei und Staat beruht, durch eine Funktionshierarchie geordnet,die von oben ernannt und von der Figurdes 'Führers' überragt wird. Damit verbunden ist meist eine auf Mythen,Riten und Symbolen basierende Wertebasis.

4.     Primat der Politik mit  totalitärenStaat sowie Fusion von Individuum und Masse in der organisch-mystischenEinheit. Damit verbunden ist eine Gleichschaltung aller gesellschaftlichenKräfte, insbesondere der Medien und des Bildungssystems, verbunden mitradikaler Ausgrenzung bis hin zur Ermordung aller, die sich dieserGleichschaltung widersetzen.

5.     Ein im Sinne der Prinzipien des Systems funktionalisiertesRechtswesen verbunden mit einem Polizeiapparat, der Dissens und Opposition überwacht,kontrolliert und unterdrückt.

 

=> zurück

 

 

 

 

 

 

 

 Besucher seit 06.11.2014

 

365359